Stichwortsuche

Der vorgesehene Abriss der Rheinbrücke in Köln-Rodenkirchen könnte verheerende Folgen für den Verkehr haben. Foto: Olaf-Wull Nickel
Aktuelles

Warnung vor Verkehrskollaps bei Brückenabriss

Wenn die A4 wie im Bundesverkehrswegeplan vordringlich geplant in Köln von sechs auf acht Spuren erweitert wird, muss die Rheinbrücke in Köln-Rodenkrichen abgerissen und neu gebaut werden. Diese neue Information der zuständigen Autobahn-Gesellschaft des Bundes sieht die IHK Köln als verheerende Nachricht für die Wirtschaft. Sie warnt vor einem Verkehrskollaps und fordert, vor dem A4-Ausbau die Fertigstellung der Leverkusener A1-Brücke und auch der neuen Rheinquerung südlich von Köln abzuwarten. Außerdem sollte geprüft werden, ob die LKW-Maut in der Region ausgesetzt werden kann, damit den Unternehmen zumindest ein kleiner Teil der Kosten, die aufgrund der schlechten Infrastruktur entstehen, erstattet würde.

WEITERE THEMEN