Stichwortsuche

Grafik: Statista
Blickpunkt

Reiseziel Köln und Region

Tourismus und Messen sind wichtige Wirtschaftsfaktoren für die Region. Allein die Zahl der Gästeankünfte im IHK-Bezirk belegt schon die steigende Bedeutung: Der Wert stieg zwischen 2006 und 2015 um eine Million Ankünfte, knapp 30 Prozent. Die Stadt Köln selbst ist dabei der stärkste Magnet, vor allem für Gäste aus dem Ausland mit einem Anteil von 85 Prozent. Diese und alle weiteren Fakten ermittelte statista im Auftrag von IHKplus. Der Anbieter wertete dabei Daten von IT.NRW, der Kölnmesse, von Messeveranstaltern und aus einer IHK-Shopping-Studie aus.

Den Löwenanteil machten im Jahr 2016 wiederum inländische Gäste aus. Unter den anderen Nationen am stärksten vertreten sind Großbritannien, die Niederlande und die USA. Aber sogar China ist mit mehr als 52.000 Besuchern in den Top Ten vertreten.

Wie wichtig die Einnahmequelle Tourismus für die Region ist, zeigt die Darstellung der durchschnittlichen Ausgaben. Die Bedeutung der ausländischen Gäste ist gerade in dieser Hinsicht besonders hoch, weil sie überdurchschnittlich viel bei einem Aufenthalt in Köln und der Region ausgeben. Auch Geschäftsreisende liegen deutlich über dem Schnitt. Sie werden unter anderem durch 80 Messen und ähnliche Veranstaltungen sowie 2.000 Kongresse pro Jahr angelockt. Die mit Abstand besucherstärkste Kölner Messe ist seit einigen Jahren die Gamescom, aber auch Klassiker wie die photokina und die Anuga ziehen immer noch zahlreiche Besucher an.