Stichwortsuche

„Gesichert in stürmischen Zeiten“ lautet das Motto des 5. IT-Sicherheitstags NRW am 5. Dezember in Essen. Foto: Pixabay
Aktuelles

Meldungen im Oktober 2017

IHKs laden zum 5. IT-Sicherheitstag NRW nach Essen ein
„Gesichert in stürmischen Zeiten“ lautet das Motto des 5. IT-Sicherheitstags NRW am 5. Dezember von 9:00 bis 17:00 Uhr im Colosseum Theater in Essen. Der Fachkongress des IHKs in NRW e.V. zum Thema Daten-, Informations- und IT-Sicherheit informiert mittelständische Betriebe mit Impulsvorträgen, Basic- und Expertenforen sowie Seminaren und einer Fachausstellung über sicherheitsrelevante Themen. Zudem können Teilnehmer in einer „Hack-Academy“ in der Rolle eines Angreifers gegebenenfalls  Sicherheitslücken direkt erkennen. Das Programm, weitere Informationen und Anmeldung auf www.it-sicherheitstag-nrw.de.

Früh Sport Fassbrause erhält Red Dot Award für Packaging Design
Die Früh Sport Fassbrause der Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG hat den renommierten Red Dot Packaging Award 2017 gewonnen. Die seit 1955 verliehene Auszeichnung gilt als weltweit anerkanntes Qualitätssiegel für exzellentes Produktdesign und wird jährlich neu vergeben. Mehr als 8.000 Einreichungen aus 50 Ländern hatte die internationale Jury bewertet und die Besten ausgezeichnet. Die besondere Herausforderung habe darin bestanden, für das alkoholfreie Produkt Früh Sport „eine klare und elegante Abgrenzung zu erreichen und gleichzeitig einen hohen Wiedererkennungs­wert zur Marken- und Werbewelt von Früh zu schaffen“, so Dirk Heisterkamp, Leiter Marketing  und Verkauf der Cölner Hofbräu Früh. Seit über zehn Jahren ist die Kölner Agentur Counterpart Group GmbH Leadagentur für die Marke Früh Kölsch.

Foto: Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG

Shell setzt auf Wasserstoff-Elektrolyse
Shell plant zusammen mit ITM Power am Standort Wesseling der Rheinland Raffinerie den Bau einer großen Wasserstoff-Elektrolyse. Mit einer Leistungsfähigkeit von zehn Megawatt wäre dies die größte Anlage dieser Art in Deutschland, so die Shell Deutschland Oil GmbH. Neben der Pro­duktion von Wasserstoff könnte die Technologie auch zur Stabilisierung des Stromnetzes bei einem zunehmenden Anteil unregelmäßig verfügbarer erneuerbarer Energien im Energiemix beitragen.  Ziel sei es, die Technologie im industriellen Maßstab zu erproben, Kostensynergien zu erreichen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, so das Unternehmen weiter.

Dörrenberg Edelstahl vergibt zum zehnten Mal den Studien-Förderpreis
Die Dörrenberg Edelstahl GmbH in Engelskirchen vergibt in diesem Jahr zum zehnten Mal den  Dörrenberg StudienAWARD, um Studierende der technischen Fachrichtungen und der Ingenieurwis­senschaften zu fördern. Der Förderpreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro dotiert. Ziel des Wettbewerbs ist es, Studierenden Industriekontakte zu vermitteln und die Möglichkeiten der Werkstofftechnik auch in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

16. bis 21. Oktober die Internet-Impulse Köln
Statt einer Internetwoche gibt es in diesem Jahr vom 16. bis 21. Oktober die Internet-Impulse Köln. Ihr Ziel ist, die Internetwoche weiterzuentwickeln. Alle digitalen Unternehmen und kreativen Köpfe sind aufgerufen, sich im Rahmen verschiedener Events daran zu beteiligen.

Catalogna Cologne Catering auf Wachstumskurs
Die Catalogna Cologne Catering GmbH expandiert bundesweit: Mit dem Beach und dem Grünspan in Hamburg, der Pan Am Lounge und der Forum Factory in Berlin sowie dem Depot in Dortmund und der Halle 45 in Mainz wächst die Zahl der Lo­cationpartner auf knapp 30.

Zertifikat für Motorenhersteller Deutz AG
Der Kölner Motorenhersteller Deutz AG erhält als erster Motorenhersteller weltweit ein Zertifikat für die ab 2019 geltende Emissionsrichtlinie EU Stufe V für mobile Arbeitsmaschinen. Das Kraftfahrt-Bundesamt zertifizierte im September das Modell TTCD 6.1.

Sommerferien beflügeln  Köln Bonn Airport
Mit einer neuen Rekordzahl endeten die Sommer­ferien am Köln Bonn Airport. 1.982.406 Passagiere reisten während der Ferien über den Flughafen. Wie in den vergangenen Jahren war Palma de Mallorca mit rund 200.000 Fluggästen das belieb­teste Urlaubsziel.

VOSS Automotive ausgezeichnete für Mitarbeiterförderung
Die VOSS Automotive GmbH, Wipperfürth, hat vom Magazin „Focus“ in der Kategorie Fahrzeugbau das Siegel „Top-Karrierechancen“ erhalten. Der Preis würdigt Unternehmen, die ihre Mitarbeiter karrierefördernd unterstützen. Daneben fließen  Faktoren wie Arbeitsatmosphäre und Work-Life-Balance in die Bewertung ein.

Soennecken erfolgreich mit Online-Coaching
Die Overather Soennecken eG hat erfolgreich einen Chatraum für Online-Coaching gestartet. Schon mehr als 125 Mitglieder der Genossenschaft, in der bundesweit Fachhändler für Büromaterial zusammengeschlossen sind, nutzen dieses Angebot.

Vorbildliche Beratung bei der Volksbank Berg
Die Filiale der Volksbank Berg eG in Schildgen ist Sieger bei einem Bankentest in Bergisch Gladbach. Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH würdigt mit dieser Auszeichnung die Beratung für Privatkunden.

Online-Portal der IHK Köln als neuer Service für Betriebe, Azubis und Prüfer
Über die Plattform „Ausbildung Online“ der IHK Köln können Ausbildungsstätten, Azubis und Prüflinge,  Ausbildende und Prüfende künftig alle Ausbildungs- und Prüfungsangelegenheiten auch digital abwickeln.  Für jede Anwendergruppe gibt es ein eigenständiges Portal, das alle erforderlichen Informationen und  Funktionen zur Verfügung stellt. Das Programm wird fortlaufend weiterentwickelt und an die jeweiligen Bedürfnisse der Zielgruppen angepasst. Mario Salentin, Tel. 0221 1640-6240, mario.salentin@koeln.ihk.de

IHK Köln startet Plattform für Blended-Learning-Lehrgänge
Die IHK Köln bietet künftig mehr Zertifikatslehrgänge in Form von Blended-Learning an, einer Kombination aus traditioneller Präsenzveranstaltung und E-Learning. Teilnehmer erhalten damit noch mehr individuelle Unterstützung. Über die neue Plattform können sich Absolventen – auch rückwirkend – untereinander und mit Seminarleitern vernetzen. Der Zugang ist möglich unter www.ihk-koeln-bildungsnetzwerk.de. Weitere Infos: Bernd Leuchter, Tel. 0221 1640-6730, bernd.leuchter@koeln.ihk.de

Mitmachen und etwas bewegen: Wirtschaftsjunioren Köln
Jungen Unternehmerinnen und Unternehmern, die in ihrem Umfeld ehrenamtlich politisch und gesellschaft­lich etwas bewegen möchten, bieten die Wirtschaftsjunioren ein aktives Netzwerk. Sie engagieren sich  vor allem in den Bereichen Bildung und Ausbildung, Existenzgründung und -sicherung sowie Vereinbarkeit  von Familie und Beruf. Interessenten sollten zwischen 21 und 35 Jahre jung und selbstständige/-r Unter­nehmer/-in oder angestellte Führungskraft in der IHK-Region Köln sein. Ein erstes Kennenlernen ist beim monatlichen Stammtisch „J-trifft“ am letzten Mittwoch des Monats möglich.

Rheinisch-Bergischer Unternehmerpreis geht an Horst Becker
Horst Becker, Geschäftsführer der ISOTEC GmbH in Kürten, ist mit dem Rheinisch-Bergischen Unternehmerpreis aus­gezeichnet worden. Die Entwicklung des Unternehmens sei beeindruckend, so die Begründung der Jury. Es spreche „für den Unternehmergeist von Horst Becker, dass er aus dem Nichts eine solche Erfolgsgeschichte geschrieben“ habe. Nach zunächst jahrelangem Tüfteln in der elterlichen Garage und Gründung im Jahr 1990 entwickelte sich das Unternehmen schnell zu einem Spezialisten für die Sanierung von Feuchte- und Schimmelpilzschäden an Gebäuden. Die Unternehmensgruppe besteht heute aus über 85 Fachbetrieben, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz und auf Mallorca vertreten sind. Der Preis wurde in Form einer Skulptur und einer Urkunde im Grandhotel Schloss Bensberg vor rund 170 Gästen verliehen.

Award für kreative Ideen im Städtetourismus ausgeschrieben
KölnTourismus und Tourismus NRW rufen Unternehmen zur Bewerbung um den ersten #urbanana-Award auf. Gesucht werden kreative Ideen und Angebote, die in Großstädten des Landes erlebbar sind. Kleine und mittelständische Unternehmen der Kreativ- und der Tourismuswirtschaft können sich bis zum 16. Oktober 2017 um einen der sechs mit 4.000 Euro dotierten Preise beim #urbanana-Award bewerben. Prämiert werden Projekte oder Projektideen, bei denen neue Formen stadttouristischer Dienstleistungen und Informationsangebote oder die Zusammenarbeit von Kreativwirtschaft und Tourismuswirtschaft im Vordergrund stehen.

Kölner Messe „Berufe live" für Jugendliche, Eltern und Personalverantwortliche
Rund 13.000 Besucher werden in diesem Jahr wieder bei der Kölner Messe „Berufe live" erwartet. Am 17. und 18. November präsentieren sich hier 130 Unternehmen, Hochschulen und Bildungsanbieter. Am ersten Messetag gibt es außerdem das Ausbildungsforum, das sich an Personalverantwortliche richtet und über Trends im Azubi-Marketing informiert.

Rekord-Halbjahr für die Lanxess-Arena
Mit 1.448.823 Besuchern bei 135 Veranstaltungen von Januar bis Juni 2017 hat die Lanxess-Arena das bisher erfolgreichste Halbjahr in ihrer fast 19-jährigen Geschichte erlebt. Im weltweiten Ranking des Fachmagazins Pollstar zu den meistbesuchten Multifunktionsarenen belegt die Kölner Halle damit den vierten Platz.

Region Köln/Bonn e.V. besteht seit 25 Jahren
Der Region KölnBonn e.V. hat im September sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Zum Jubiläum lud Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Mitglieder ins Historische Rathaus ein, wo der Verein, der sich der regionalen Zusammenarbeit verschrieben hat, 1992 auch gegründet worden war. Aktives Mitglied ist neben Kommunen, Kreisen, Verbänden und den Sparkassen der Region auch die IHK Köln.

Horst Behr (2.v.l) und Dr. Rüdiger von Stengel (Art-Invest) empfingen (v.l.) Franziska Müller-Rech (MdL), Insa Thiele-Eich (Meteorologin und Astronauten-Anwärterin), Christina Wendland, Natalja Schmidt und Alexa Larsen (alle Art-Invest).

1. VDI-Zukunftsfrühstück: "Innovation braucht Frauen"
Frauenförderung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf waren Thema beim 1. VDI (Verein Deutscher Ingenieure) Zukunftsfrühstück, zu dem der VDI Kölner Bezirksverein e.V. gemeinsam mit der Immobilien Projektentwicklungs- und Investmentgesellschaft Art-Invest Real Estate geladen hatte. Horst Behr, kommissarischer Vorsitzender des VDI Kölner Bezirksverein e.V., begrüßte und brachte die beruflichen Möglichkeiten für Frauen auf den Punkt: „Alle Berufe – außer dem des katholischen Priesters – stehen heute auch Frauen offen.“ Gerade in technischen Berufen sind Frauen jedoch noch deutlich unterrepräsentiert. Um junge Frauen für ingenieurwissenschaftliche Berufe zu begeistern, müsse man, so Behr, früh anfangen und bereits in Kindergärten und Grundschulen gleiche Chancen für Mädchen und Jungen ermöglichen.
Das fange schon mit dem Rollenverständnis zuhause an, betonte Festrednerin Insa Thiele-Eich. Die Meteorologin wird derzeit von der Initiative „Die Astronautin“ auf einen möglichen Einsatz im All vorbereitet. Ein Traum, der Thiele-Eich begleitet, seit ihr Vater (selbst ehemals ESA-Astronaut) ihr die Andromeda-Galaxie zeigte. Bereits früh hatte sie aber auch einen anderen großen Wunsch: Mutter zu werden. Dass sie beide Träume nicht aufgab, verdankt sie ihrer Schulzeit in den USA. Dort habe sie gesehen, „dass das geht“. Zurück in Deutschland war es dann allerdings nicht so leicht, Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen: „Es ist nicht in allen Unternehmen selbstverständlich, dass Frauen unterstützt werden.“ Letztlich habe ihr Mann ein Jahr Elternzeit genommen – und auch der musste dicke Bretter bohren, um die Elternzeit und eine anschließende Teilzeitstelle als erster Mann bei seinem Arbeitgeber durchzubekommen. Das macht deutlich, so der VDI: Wir brauchen Offenheit für Innovationen nicht nur auf fachlicher Ebene, sondern auch im Rollenverständnis zwischen Lebenspartnern und von Seiten der Arbeitgeber.

Im Bild: Horst Behr (2.v.l) und Dr. Rüdiger von Stengel (Art-Invest) empfingen (v.l.) Franziska Müller-Rech (MdL), Insa Thiele-Eich (Meteorologin und Astronauten-Anwärterin), Christina Wendland, Natalja Schmidt und Alexa Larsen (alle Art-Invest) als Rednerinnen beim 1. VDI Zukunftsfrühstück. Foto: Manfred Limbach