Stichwortsuche

Christopher Meier (links), Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln, mit den in Duisburg ausgezeichneten Azubis aus dem Bezirk der IHK Köln. Foto: www.mosaik-management.de/Ekkehart Reinsch
Aktuelles

IHK-Landesbestenehrung NRW

„Im Fokus“ - so lautete das Motto der Landesbestenehrung NRW 2017, die in der Mercatorhalle Duisburg ausgerichtet wurde. Im Fokus standen dabei 240 Auszubildende der 16 IHKs in Nordrhein-Westfalen, die ihre Ausbildung im Prüfungsjahr 2016/2017 in rund 130 IHK-Berufen jeweils als Beste abgeschlossen hatten. Unter den 240: 35 Azubis aus dem Bezirk der IHK Köln. 21 von ihnen aus Köln, sechs aus Leverkusen, sechs aus Gummersbach, einer aus Kerpen und einer aus Lindlar.
„Sie haben Ihre Prüfung mit Bravour gemeistert. Mit Ihren herausragenden Prüfungsergebnissen zählen Sie zu der beruflichen Elite unseres Bundeslandes. Dafür haben Sie hart gearbeitet und durchgehalten. Es war dieser Einsatz, der Sie jetzt zu Ihrem Erfolg geführt hat. Dafür möchte ich Ihnen auch ganz persönlich meinen Respekt ausdrücken!“ Mit diesen Worten und unter dem Beifall von rund 1.000 Gästen beglückwünschte der Präsident der Niederrheinischen IHK, Burkhard Landers, die landesbesten Auszubildenden in NRW zu ihren hervorragenden Leistungen. Landers betonte in diesem Rahmen die große Bedeutung der betrieblichen Berufsausbildung und rief zu einer deutlichen Verbesserung ihrer Rahmenbedingungen auf. Die betriebliche Berufsausbildung leiste einen essentiellen Beitrag zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses. Sie biete jungen Menschen attraktive Bildungs- und Beschäftigungschancen und sorge für ein beispiellos niedriges Niveau der Jugendarbeitslosigkeit, so der IHK-Präsident.
Als Festredner ließ sich auch Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, die Gelegenheit nicht nehmen, die Landesbesten vor ihren Angehörigen, Vertretern ehemaliger Ausbildungsbetriebe und Berufskollegs sowie Gästen aus Politik und Wirtschaft zu beglückwünschen.
Durch die mit einem kurzweiligen Rahmenprogramm ausgeschmückte Landesbestenehrung leitete Moderatorin Sonja Bansemer. Das Publikum besonders begeistern konnte auch Yassine Zerari, Mitarbeiter der Niederrheinischen IHK, mit seinem Showact: Er wechselte während eines Freestyle-Raps sein Outfit und schlüpfte in einen Anzug - so wie es die jungen Menschen während ihrer Ausbildung auch erlebt haben. Die Duisburger Philharmoniker sorgten für ein eindrucksvolles Finale der Veranstaltung.

WEITERE THEMEN

Top-Azubis

542 von 10.218 Absolventinnen und Absolventen schlossen ihre Ausbildung mit "sehr gut" ab.

11.2018
Zum Artikel