Stichwortsuche

Die Senior-Experten Bernhard Tuchen (l.) und Norbert Schleich (r.) mit Alexander Hoeckle, Geschäftsführer International und Unternehmensförderung der IHK Köln. Foto: Aliki Monika Panousi
Porträt

Erfahrung hilft in der Krise

Kampf gegen Corona-Folgen: Die IHK Köln kooperiert mit dem Senior Expert Service

Text: Werner Grosch

Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen in der Region schwer getroffen – und tut das teils
immer noch. Für die IHK Köln steht deshalb die Beratung und Unterstützung gerade für kleine
und mittlere Unternehmen (KMU) ganz oben auf der Agenda. Zugleich sind die Berater:innen der
IHK aber weiterhin stark in anderen Bereichen gefordert, nicht zuletzt auch durch die Folgen
der Flutkatastrophe. Deshalb ist die Kooperation mit dem Senior Expert Service (SES) gerade
jetzt besonders wertvoll.

Ehemalige Unternehmer:innen und Führungskräfte stehen den Mitgliedsunternehmen bei der Bewältigung der Corona-Folgen mit Rat und Tat zur Seite. Einer von ihnen ist Hans Joachim Hebgen, der sich mehr als 40 Jahre lang in verschiedenen Organisationen Expertise vor allem zum Thema Investitionen angeeignet hat. Er sieht speziell KMU nicht nur durch Corona gefordert. „Herausforderungen wie Fachkräftemangel, Schutz der IT, Digitalisierung und veränderte Nachfragestrukturen brauchen eine langfristige Strategie.“ In Krisenphasen wie der Pandemie kämen darüber hinaus oft Liquiditätsprobleme hinzu. Zugleich sieht der gelernte Betriebswirt aber besondere Stärken in kleineren Unternehmen, mit denen sie auf Krisen reagieren können: „Flexibilität, kurze Kommunikationswege, rasche Reaktionen auf Marktänderungen und Innovationskraft!“

Den richtigen Kontakt schnellstmöglich vermitteln

Veränderungsprozesse und Krisensituationen gemeinsam mit den Unternehmen zu meistern,
ist auch das Ziel von Norbert Schleich, der jahrelange Fach- und Führungserfahrung im Bankenbereich mitbringt. Einen ähnlichen beruflichen Hintergrund hat Wolfgang Noack, der über 40 Jahre lang Kundinnen und Kunden einer Großbank betreut hat. Hebgen, Noack und Schleich sind drei von sechs Wirtschaftssenioren, die im Projekt von IHK Köln und SES zur Verfügung
stehen.

Den passenden Kontakt vermittelt Bernd Tuchen: „Es gehört zu meinem Job, die richtige Frau oder
den richtigen Mann für betriebliche Fragen aller Art zu finden – und das möglichst schnell!“
Mathias Härchen, Leiter Unternehmensförderung der IHK Köln, sieht die Kompetenz der Senioren
als willkommene Unterstützung für das IHK-Team. „Die Kooperation mit den Senior-Experten
hat sich schon in der Wirtschafts- und Finanzkrise 2009 sehr bewährt“, sagt Härchen. Er empfiehlt dringend, nicht zu lange mit Anfragen zu warten, weil Krisensituationen sich umso
leichter lösen ließen, je früher man externe Hilfe in Anspruch nehme.

Formular zur Kontaktaufnahme: www.ihk-koeln.de/253060


WEITERE THEMEN