Stichwortsuche

Aktuelles

InsurLab Germany in Köln ist eröffnet

Das Kölner InsurLab Germany, ein Teil der DE:HUB Initiative, ist eröffnet. Die von der Stadt Köln, IHK Köln, Universität zu Köln und TH Köln gestartete Initiative - das Kölner InsurLab Germany - versteht sich als “Think Tank für Innovation und Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft”.

Oberste Priorität, so Geschäftsführer Torsten Oletzky, haben Pitch-Events wie der Pitch-Day und Reverse Pitches. In diesen Feldern ist der Bedarf der Mitglieder nach seinen Informationen am größten. Das InsurLab Germany hat seinen Sitz im Kölner Carlswerk.

Der Verein ist Teil einer Brancheninitiative der deutschen Versicherungswirtschaft; dem InsurLab Germany e.V. gehören bereits über 20 Versicherer (sechs aus Köln) als Mitglieder an.

Der Kölner Coworkingspace und Inkubator "Startplatz" hatte durch sein eigenes Accelerator-Programm in Kooperation mit der Axa und eine InsurTech-Konferenz Anfang des Jahres Versicherer wie Axa, Gothaer und Zurich auf das innovative Potential der Domstadt aufmerksam gemacht.

Während Versicherer stark an Innovation für ihre Unternehmen interessiert sind, konzentriere sich der Bedarf der Start-ups vor allem auf das Fachwissen dieser Branche: “Wir werden es den Gründern von Start-ups ermöglichen, mit ihren vielen guten Ideen Gehör im Management der klassischen Versicherungsunternehmen zu finden”, so Oletzky weiter.

Darum bietet das InsurLab ein Förderprogramm an: Neben der Betreuung durch das Mentoren-Netzwerk gewährt das Programm Zugang zu Business Angels sowie sechs Monate kostenlose Arbeitsplätze im kürzlich eingerichteten Coworkingspace. Dieser steht allen Start-ups offen und verfügt insgesamt zwischen 70 bis 80 Plätze, Kosten: 150 Euro im Monat. Bewerbungen für die ersten fünf Plätze des Förderprogramms sind ab 27. November möglich.

WEITERE THEMEN