Stichwortsuche

Der neue Vorstand des Wirtschaftsgremiums Leichlingen Foto: Susanne Schröder
Aktuelles

IHK-Wirtschaftsgremium Leichlingen stellt sich neu auf

Das Wirtschaftsgremium Leichlingen der IHK Köln bekommt eine neue Spitze. Einstimmig nominierten die Mitglieder des ehrenamtlichen Gremiums bei ihrer Frühjahrssitzung Jens Putzier, Geschäftsführer der Putzier Oberflächentechnik GmbH, als neuen Vorsitzenden. Joachim Feuchter, Geschäftsführer der ZWEIWEG International GmbH & Co. KG, und Wolfgang Straßer, Geschäftsführer der @-yet GmbH, wurden zu Stellvertretern bestimmt. Der bisherige Vorsitzende, J. Manuel von Möller, Geschäftsführer der BÄRO GmbH & Co. KG, hatte nach sieben Jahren auf eine weitere Kandidatur verzichtet. Die Anwesenden dankten ihm für sein Engagement. 

Das Wirtschaftsgremium wird von der Vollversammlung, dem obersten Entscheidungsgremium der IHK Köln, eingesetzt. Auch das neue Führungsteam wird durch die Vollversammlung formal berufen. 

„Wir möchten in einen intensiven Dialog mit den Leichlinger Unternehmern eintreten“, so Putzier. „Damit soll der Vielfalt der Unternehmen und der Unternehmer Rechnung getragen werden. Die IHK dient den Unternehmen und dafür müssen wir wissen, welche Ansprüche an uns gestellt werden. Und wir als neuer Vorstand möchten gemeinsam mit der IHK weitere Mitglieder für das Wirtschaftsgremium gewinnen.“ Putzier unterstrich zudem die Fortsetzung des bisherigen Meinungsaustausches mit der Stadtspitze. „Verkehrskonzept, Gewerbeflächen, Fachkräfte – die Themen werden auch nach Corona weiterhin drängen.“ 

Kämmerer Thomas Knabbe informierte das Gremium über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Stadtfinanzen. Der Haushalt sei so robust aufgestellt, dass die bisher absehbaren Auswirkungen der Pandemie noch abgefedert werden können. Es bleibe aber eine große Unsicherheit aufgrund der nicht vorhersehbaren weiteren Entwicklung. „Jetzt machen sich die Anstrengungen zum Ausbau der Digitalisierung und der gute Branchenmix am Standort bezahlt“, lobt Eva Babatz, Leiterin der IHK-Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg, die das Gremium geschäftsführend betreut. Auch wenn weitere Folgen der Corona-Krise noch nicht absehbar sind, mahnt das IHK-Wirtschaftsgremium, nicht an der Steuerschraube zu drehen, um der Wirtschaft keine zusätzlichen Belastungen aufzubürden.  

WEITERE THEMEN