Stichwortsuche

Grafik: Wirtschaftsjunioren Köln
Aktuelles

IHK-News im Januar 2018

Wirtschaftsjunioren Köln empfangen das Neue Jahr – und das „Unternehmen Vielfalt“

Am 24. Januar beginnen die Wirtschaftsjunioren Köln das Jahr 2018 mit ihrem Neujahrsempfang im Ludwig im Museum – und laden Gäste, Freunde sowie Partner von der IHK Köln, der Kreissparkasse Köln, der Sparkasse KölnBonn und der Stadt Köln zu einer gemeinsamen Feier ein. Das Motto für das neue Jahr, in dem die Wirtschaftsjunioren zugleich das 60-jährige Jubiläum feiern, lautet „Unternehmen Vielfalt“.  Als „Stimme und Hand“ der jungen Wirtschaft in Köln, so das erklärte Ziel, möchten die Wirtschaftsjunioren Köln auch weiterhin Zukunft gestalten, netzwerken und bewegen – und zwar auf sozialer, ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Ebene.
Anmeldeschluss ist der 19. Januar 2018. 

Vollversammlung der IHK Köln verabschiedet Wirtschaftsplan 

Die Verabschiedung des Wirtschaftsplans für das kommende Jahr 2018 stand im Mittelpunkt der Vollversammlung der IHK Köln, die am 14. Dezember 2017 tagte. Um die erfolgreiche Arbeit der IHK-eigenen Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung fortzuführen, wurden für die nächsten beiden Jahre 350.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Stiftung kümmert sich unter anderem um die Integration von Geflüchteten in regionale Betriebe.
Chancen der Digitalisierung gemeinsam nutzen
Ein großes Vorhaben in den nächsten drei Jahren ist die interne Digitalisierung der IHK Köln, die im Zuge einer bundesweiten Digitalisierungsoffensive vieler IHKs geschieht. Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln: „Der Mehrwert für unsere Kunden ist dabei die Maxime, die uns antreibt. Natürlich möchten wir auch noch effizienter in unserer Arbeit werden und Services bieten, die Kunden aus anderen digitalen Anwendungen gewohnt sind und auch selbstverständlich erwarten. Vieles haben wir schon umgesetzt, wie zum Beispiel das Online-Portal für alle Ausbildungsdokumente. Anderes kann nur gemeinsam mit anderen IHKs umgesetzt werden.“ Passend zum Thema stellte das Organisationsforum Wirtschaftskongress e. V. von Studierenden der Universität zu Köln den Unternehmerinnen und Unternehmern den für März 2018 an der Uni geplanten Kongress „The Digital Organization“ vor. Mit einem Impulsvortrag und viel praktischer Anschauung nahmen junge Unternehmer aus der regionalen Virtual-Reality-Szene die Vollversammlung mit auf eine Reise in die Zukunft. Schon heute ist Virtual Reality in der Architektur oder in der Bildung im Einsatz. Die Möglichkeiten dieser Technologie für die Wirtschaft sind noch lange nicht ausgeschöpft.
Unternehmen sorgen sich um Sicherheit
Ein neuer Arbeitskreis „Wirtschaft und Sicherheit“ soll sich zukünftig mit den Themen der Unternehmen rund um die wachsenden Sorgen und wirtschaftlichen Folgen von Kriminalität sowie mit adäquaten Sicherheitsvorkehrungen befassen. Ein enger Austausch des Arbeitskreises mit öffentlichen Ansprechpartnern ist vorgesehen. Den Vorsitz dieses neuen Arbeitskreises übernimmt Stefan Bisanz, Inhaber der consulting plus Sicherheitsberatung.
Sanierung des Haupthauses
Auch die anstehende Sanierung des Hauptgebäudes am Börsenplatz kam zur Sprache. Zurzeit werden Leistungsverzeichnisse und Ausführungsplanungen für die Ausschreibung eines Generalunternehmers vorbereitet und es finden letzte Detailabstimmungen mit dem Amt für Denkmalschutz der Stadt Köln statt.
Personalia
Neuer ehrenamtlicher Rechnungsprüfer der IHK Köln für die Geschäftsjahre 2017 bis 2020 ist Matthias Wesseling, Niederlassungsleiter Köln der Bethmann Bank AG. Weitere Personalia betreffen neu berufene Mitglieder der Gremien und die Berufung der Beisitzer der Einigungsstelle zur Beilegung von Wettbewerbsstreitigkeiten. Die Namen werden auf der Internetseite der IHK Köln veröffentlicht.


Neue Vorstandsmitglieder bei den Wirtschaftsjunioren Leverkusen/Rhein-Berg

Die Wirtschaftsjunioren Leverkusen/Rhein-Berg haben auf ihrer Mitgliederversammlung im Dezember ihren Vorstand teils neu gewählt. Die ehrenamtlich tätigen jungen Unternehmer und Führungskräfte wählten Verena Schaldenat und Alina Schmidt neu hinzu, Sebastian Will wurde als Vorstandsmitglied bestätigt. Das Amt des Vorsitzenden, das nicht zur Wahl stand, übt auch 2018 Thomas Mierzwa aus.


IHK Köln begrüßt Pläne für Ausgliederung der Kölner Wirtschaftsförderung in GmbH

Die IHK Köln hat die Vorlage der Oberbürgermeisterin Reker zur Gründung einer Wirtschaftsförderungs-GmbH begrüßt. „Durch diese Neuorganisation gewinnt die Stadt wesentliche Vorteile bei der Förderung der Ansiedlung von Unternehmen, in der Betreuung der ansässigen Unternehmen und bei der Werbung für den Standort“, sagt Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln. Mit professionellen Wirtschaftsförderern, die Berufserfahrung aus der Privatwirtschaft mitbringen, könne die Ansprache von Unternehmen „auf Augenhöhe“ erfolgen und kundenorientierter agieren. Gleichzeitig müsse eine neue Wirtschaftsförderungs-GmbH eng an die Oberbürgermeisterin angebunden werden. Nur so könne die Zusammenarbeit mit den Ämtern zentral gesteuert werden.
Die IHK Köln empfahl zudem, dass die Wirtschaftsförderungs-GmbH die Erstverfügung über freie Gewerbe- und Industrieflächen, die sich im Eigentum der Stadt befinden, erhält. Dies ist beispielsweise in Hamburg so gelöst. Nur mit einem entsprechendem Flächenangebot kann die GmbH sinnvolle Ansiedlungspolitik leisten.


Neuer WhatsApp-Service für junge Leute auf Lehrstellensuche

Die Industrie- und Handelskammer zu Köln bietet im Zuge ihrer Ausbildungskampagne #ichwerdewas ab sofort einen neuen Service an: Junge Leute, die auf Lehrstellensuche sind, können sich einfach über WhatsApp an die IHK wenden. Unter der Mobilnummer 0173 54 87 517 ist das Beratungsteam montags bis freitags von 9:00 bis 17:00 Uhr erreichbar. Anfragen vom Wochenende werden direkt zu Wochenbeginn beantwortet. „Nicht jeder junge Mensch fasst den Mut, uns bei Fragen direkt anzurufen. Mit der Kontaktmöglichkeit über WhatsApp bieten wir den Jugendlichen ein modernes, niederschwelliges Angebot“, sagt Christopher Meier, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln.
Neben dem neuen WhatsApp-Service können sich Ausbildungsplatzbewerber auch weiterhin unter der zentralen Rufnummer 0221 1640-6650 bei der Ausbildungsstellenvermittlung der IHK Köln melden. Ebenso können Unternehmen ihre freien Ausbildungsplätze hier registrieren lassen. Meldungen sind auch per E-Mail an die Adresse ausbildungsvermittlung@koeln.ihk.de möglich.


Anna Simon neue Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Oberberg

Die Wirtschaftsjunioren Oberberg haben ein neues Vorstandsteam gewählt. Neue Vorsitzende ist Anna Simon, Teamleiterin bei KLEUSBERG GmbH & Co. KG in Wissen. Sie ist seit einem  Jahr Mitglied des Vorstandes und wird den Wirtschaftsjunioren Oberberg e.V. nun für ein Jahr vorstehen. Unterstützt wird sie von ihren Stellvertretern Matthias Kausemann, (dhpg Dr. Harzem & Partner mbB) und Marc Lindenpütz, (Volksbank Oberberg eG). Komplettiert wird das Vorstandsteam durch Anna Schwermer (IHK zu Köln, Geschäftsstelle Gummersbach) als Geschäftsführerin. Startschuss für 2018 ist der Neujahresempfang der Wirtschaftsjunioren Oberberg e.V., der am 23. Januar stattfinden wird. Beim politischen Speed-Dating möchten die Junioren mit Landrat Jochen Hagt ins Gespräch kommen und mit ihm über aktuelle Themen diskutieren, die die junge Wirtschaft bewegen.