Stichwortsuche

Aktuelles

Europakampagne der IHK Köln

Die Wahl des europäischen Parlaments ist für die Wirtschaftsregion Köln von großer Bedeutung. Viele Arbeitsplätze und der Erfolg der mittelständischen Wirtschaft hängen an der freien Warenwirtschaft und der Zollunion. Umso wichtiger ist es, zu diskutieren, weshalb wir uns hier im Herzen Europas für eine starke und handlungsfähige EU einsetzen sollten, die um Kompromisse ringt und unsere Werte nach außen und innen gemeinschaftlich vertreten kann.
Die IHK Köln wirbt weithin sichtbar mit der Kampagne „Wir wählen Europa!“ für eine Beteiligung an der EU-Wahl am 26. Mai. Das Haupthaus am Börsenplatz wurde mit den europäischen Sternen beklebt, die Europa-Fahnen gehisst und auf Social Media werden die Vorteile der EU für die regionale Wirtschaft in zahlreichen Posts beschrieben. IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt sagt dazu: „Europa steht vor großen Herausforderungen, die nur gemeinsam bewältigt werden können. Wir möchten Fürsprecher der europäischen Chancen sein, von der wir als Wirtschaftsregion mitten in Europa massiv profitieren. Es geht auch darum, unsere gemeinsamen Werte einer freien und sozialen Marktwirtschaft in der EU weiterhin gemeinsam zu verwirklichen.“

Am 7. Mai gehen IHK Köln und der Kölner Presseclub mit Gästen der Frage auf den Grund, woher die Europa-Verdrossenheit auf der einen Seite kommt und wie wir ein stärkeres Bewusstsein für die Errungenschaften der friedlichen Staatengemeinschaft in Europa schaffen können. EU-Kommissar Oettinger wird in einer Videobotschaft zu Beginn der Veranstaltung seine aktuellen Thesen zu Europa übermitteln und damit für zusätzlichen Diskussionsstoff sorgen.

„Europa – Warum ist diese Wahl für unsere Region entscheidend?“
Dienstag, 7. Mai 2019, 19:30 Uhr, Merkenssaal der IHK Köln
Unter Sachsenhausen 10-16, 50667 Köln

  • Begrüßung: Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln
  • Videobotschaft: EU-Kommissar Günther Oettinger
  • Gäste: Dr. Werner Görg, Präsident der IHK Köln
  • Stephan Grünewald, Geschäftsführer des Rheingold-Instituts
  • Manfred Güllner, Geschäftsführer des Forsa-Instituts
  • Isabell Hoffmann, Senior Expert Europa bei der Bertelsmann-Stiftung
  • Moderation: Michael Hirz und Peter Pauls

Noch sind Plätze frei, die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen sind über die Webseite der IHK Köln möglich.

WEITERE THEMEN