Stichwortsuche

Daniela Scherhag-Godlinski (r.) und Flavia Iuliano sind das Team Volkswirtschaft bei der IHK Köln Foto: Aliki Monika Panousi
Porträt

Ein Schatz aus Daten und Fakten

Umfragen, Statistiken, Branchenprofile, aktuelle Newsletter und mehr: Das Team Volkswirtschaft der IHK Köln versorgt nicht nur die Mitgliedsunternehmen, sondern auch Gründer*innen und die Medien mit wichtigen Daten, organisiert Netzwerktreffen, Azubi-Workshops

Text: Werner Grosch

Die IHK Köln liefert wichtige Wirtschaftsdaten für die Region, die so nirgendwo sonst zu bekommen sind: Konjunkturumfragen zum Beispiel, in denen Unternehmen ihre aktuelle Lage bewerten und ihre Zukunftserwartungen äußern. Oder Standortanalysen, in denen Unternehmen
die Stärken und Schwächen ihres Standortes beschreiben. Branchenprofile, die die Bedeutung spezieller Branchen für die Region in harten Fakten ausdrücken. Diese und viele weitere liefern einerseits die Basis für die politische Arbeit der IHK, aber das ist bei weitem nicht alles. Sie sind auch wertvolle Infoquellen, unter anderem für die Medien, und sie helfen den Mitgliedsunternehmen oder Existenzgründer*innen direkt und konkret. „Wer ein Unternehmen
gründen will, kann zum Beispiel bei uns kostenlos gezielt aufbereitete Statistiken anfragen, die er oder sie für die Marktanalyse braucht, die wiederum zum Businessplan gehört. Auch Unternehmen, die umziehen oder expandieren wollen, können entsprechende Daten bei uns bekommen“, erklärt Daniela Scherhag-Godlinski, die gemeinsam mit Flavia Iuliano aktuell das
Team Volkswirtschaft bildet.

Der Aufwand dafür ist hoch. Teils werden eigene Umfragen durchgeführt, allein im vergangenen
Jahr waren das inklusive der vier regelmäßigen Konjunkturbefragungen 26, davon 13Blitzumfragen rund um die Auswirkungen, Folgen und Entwicklung der Corona-Krise. Das Team ist dabei auch Dienstleister für andere Geschäftsbereiche der IHK, berät bei der Fragebogenerstellung, erstellt Umfragen und wertet diese aus oder liefert statistische Daten zu. Auch die Koordination der Umfragen in der IHK Köln gehören zu den Aufgaben des Teams. Teils werden aber auch Statistiken an derer Institutionen ausgewertet. Flavia Iuliano kümmert sich dann darum, beispielsweise schwer durchschaubare Excel-Tabellen, die von anderen Institutionen oder statistischen Ämtern kommen, verständlich und nachvollziehbar zu machen. „Wir ,übersetzen‘ diese Daten und bereiten sie zielgruppengerecht auf, bringen sie in ein gutes Layout, erstellen Grafiken und stellen auch eigene Berechnungen an“, sagt Iuliano.

Solide Statistiken sind entscheidend

Entscheidend ist natürlich, dass die Statistiken auch belastbar sind. Das IHK-Team sorgt dafür durch Stichproben, die nicht nur ausreichend groß sind, sondern auch die Branchenstruktur des Kammerbezirks widerspiegeln. Wie solide die Ergebnisse sind, zeigt auch die Tatsache, dass die Statistiken und Konjunkturberichte unter anderem von den Chefvolkswirten regionaler Banken stark nachgefragt werden. Schließlich gehört zum Aufgabengebiet auch die Organisation von Veranstaltungen und Kongressen zu wirtschaftspolitischen und medienpolitischen Themen. Aktuell beschäftigt sich das Team zudem mit der Überarbeitung der IHK-Resolution zur Sozialen Marktwirtschaft, die zuletzt 2014 beschlossen wurde.

Besonders am Herzen liegen Daniela Scherhag-Godlinski und Flavia Iuliano die Workshops, in denen Schüler*innen und Azubis sich mit den Grundsätzen der Sozialen Marktwirtschaft vertraut machen können. Unternehmen können diese zweimal pro Jahr stattfindenden Workshops
für ihre Auszubildenden buchen, und die sind mit großem Eifer dabei, berichtet Daniela Scherhag-Godlinski: „Die Workshops sind immer schnell ausgebucht, und die Teilnehmer*innen geben uns ein positives Feedback – obwohl sie das samstags außerhalb der Arbeitszeit machen.“

Besonders intensive Betrachtung der Medienbranche

Außerdem widmet sich das Team einigen Branchen besonders intensiv und betreut beispielsweise das neue Branchengremium Medien, Kultur- und Kreativwirtschaft, das nach der Strukturreform der ehrenamtlichen IHK-Gremien im April seine Arbeit aufnehmen wird. Eine wichtige Teilbranche gerade für Köln ist die Medienwirtschaft: Hierzu hat das IHK-Team gemeinsam mit der KölnBusiness Wirtschaftsförderung die Website medienstadt.koeln aufgebaut, die zur Vernetzung von Unternehmen dient, aber auch stets mit aktuellen Brancheninfos gefüttert wird. Solche News fließen zudem in den regelmäßigen Medienstadt-Newsletter ein – einen von zwei abonnierbaren Newslettern neben dem Newsletter zur Wirtschaftspolitik und Konjunktur, für die das Team ebenso zuständig ist.

Fragen?

Flavia Iuliano
Daniela Scherhag-Godlinski

WEITERE THEMEN