Stichwortsuche

Sie möchten zukünftige Fachkräfte kennenlernen und ausbilden? Die IHK hilft bei der Vermittlung. Foto: BillionPhotos.com – stock.adobe.com _ Gestaltung: ROTHER’S BÜRO. Köln
Aktuelles

Corona-Delle bei Ausbildung: Aufholung möglich

7.232 neue Ausbildungsverträge wurden im Bezirk der IHK Köln bis Ende September 2020 geschlossen. Das sind 15,7 Prozent weniger als zum Stichtag im Vorjahr. Hier zeigen sich deutlich die Folgen der Corona-Pandemie, die bei vielen Unternehmen Unsicherheit über den Personal- und Nachwuchsbedarf ausgelöst hat. Drei Viertel des Rückgangs entfielen auf die kaufmännischen Berufe. Ein Teil des Verlustes wird aber offenbar noch aufgeholt, denn im August und September zeigte sich ein positiver Trend im Vergleich zum Vorjahr: In beiden Monaten wurden je 12 Prozent mehr Ausbildungsverträge geschlossen als in den entsprechenden Vorjahresmonaten. Bis zum 31. Januar 2021 können junge Leute noch eine Ausbildung beginnen, ohne gegenüber den früher Gestarteten Zeit zu verlieren: Die Abschlussprüfungen finden zum selben Zeitpunkt statt.

Unter der Nummer 0221 1640-6650 können sich ausbildungsinteressierte Unternehmen und Jugendliche sich bei der IHK Köln melden. Dies ist auch per WhatsApp unter 0173 5487517 oder per Mail an ausbildungsvermittlung@koeln.ihk.de möglich.

Viele Jugendliche sind noch in der Orientierungsphase, suchen Praktikums- oder Ausbildungsplätze. Wenn auch Sie die Chance nutzen wollen, über Praktika Ihre künftigen Fachkräfte kennenzulernen, oder wenn Sie ausbilden wollen: Ihre IHK hilft gerne weiter. Melden Sie Praktikumsplätze oder starten Sie noch bis Ende Januar in das laufende Ausbildungsjahr.
Über 0221 1640-6650 oder ihk-koeln.de/150.

WEITERE THEMEN