Stichwortsuche

Die Besten aus Köln: 202 junge Frauen und Männer aus 142 Kölner Ausbildungsbetrieben schlossen ihre Ausbildung mit einem „Sehr gut“ ab. Für diese Leistung wurden sie mit einer Bestenehrung in der IHK Köln gefeiert. Foto: Schmidt-Dominé
Aktuelles

Bestenehrung 2017: IHK Köln zeichnet 202 Kölner Top-Azubis aus

Sie sind die Besten: 202 junge Frauen und Männer aus 142 Kölner Ausbildungsbetrieben wurden am 10. Oktober in der IHK Köln im Rahmen der festlichen IHK-Bestenehrung 2017 für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Denn die 202 gehören zu denjenigen, die ihre Ausbildung mit dem Gesamtergebnis „sehr gut“ abgeschlossen haben. Insgesamt waren es 10.868 Azubis, die im Winter 2016/17 und im Sommer 2017 im Bezirk der IHK Köln Abschlussprüfungen in rund 150 unterschiedlichen Ausbildungsberufen ablegten. 535 von ihnen waren mit einem „Sehr gut“ als Ergebnis besonders erfolgreich.

Um diese besonderen Leistungen besonders zu würdigen, veranstaltet die IHK Köln in Köln, im Rhein-Erft Kreis, im Oberbergischen Kreis und in Leverkusen/Rheinisch-Bergischer Kreis Bestenehrungen. Den Auftakt machte jetzt Köln, wo 202 der Besten geehrt wurden.

„Während sonst meistens die Damen bei unseren Bestenehrungen um eine Nasenlänge vorn liegen, waren in diesem Jahr die Herren mit 284 Prüfungsbesten den Damen mit 251 Besten ein ganz kleines bisschen voraus“, berichtete IHK-Vizepräsidentin Birgit Dircks-Menten, die die Festansprache hielt, bevor sie gemeinsam mit Christopher Meier, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln, die Ehrenurkunden überreichte.

Dircks-Menten dankte insbesondere den Ausbilderinnen und Ausbildern in den Unternehmen und den Lehrerinnen und Lehrern der Berufsschulen für ihre engagierte Arbeit mit den jungen Menschen. Ohne sie sei die hohe Qualität der dualen Berufsausbildung nicht möglich. „Dank gilt darüber hinaus aber auch den über 5.000 Prüferinnen und Prüfern in den Prüfungsausschüssen, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz dafür sorgen, dass unsere Abschlussprüfungen das hohe Niveau und die Anerkennung in der Wirtschaft haben“, so Dircks-Menten weiter.

Ganz besonders freuen konnte sich Kai Wollenweber, der als Fachkraft für Metalltechnik seine Ausbildung bei der Deutz AG in Köln absolvierte. Mit 99 Punkten war er der Beste unter den Besten aus Köln.

Bevor die ehemaligen Azubis auf Einladung der IHK Köln mit Ausbildern, Lehrern, Eltern und Freunden anstießen, berichtete Daria Schade, als Bestensprecherin stellvertretend für die Geehrten über ihre Erfahrungen in der Ausbildung. Daria Schade wurde beim Kölner Tierschutzverein zur Tierpflegerin ausgebildet. Zusammen mit Kai Wollenweber gehört sie zudem zu den insgesamt 35 Kölnerinnen und Kölnern, deren Azubi-Abschlüsse so gut waren, dass sie im November zur Landesbestenehrung reisen werden.

Wir haben Daria Schade bei ihrer Arbeit im Konrad-Adenauer-Tierheim in Köln-Zollstock besucht. Sehen Sie hier unseren Film.

WEITERE THEMEN