Stichwortsuche

Foto: KölnMusik/Matthias Baus
Leben

Zehn Tage Musik beim Festival „Acht Brücken“

Vom 28. April bis 7. Mai findet in Köln wieder das experimentelle Musikfestival „Acht Brücken“ statt. Unter dem Motto „Ton. Satz. Laut.“ widmet es sich diesmal dem Verhältnis von Musik und Sprache. Beteiligt sind nicht nur Vertreter von Klassik und Jazz, sondern auch Stars des Hip Hop. Eines der Highlights ist das neue „Oratorium balbulum“ des ungarischen Komponisten Péter Eötvös am 29. April in der Philharmonie, in dem ein leicht angetrunkener Engel, ein geschwätziger Erzähler und ein stotternder Prophet auftreten. Im Mittelpunkt des Festivals steht auch Musik der Koreanerin Unsuk Chin.

WEITERE THEMEN