Stichwortsuche

Aktuelles

Personalien im Juni 2016

Birgit Dircks-Menten
wurde Mitte Juni von der Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner eG nach über 20 Jahren Mitwirken im Aufsichtsrat, davon sechs Jahre lang als dessen Vorsitzende, verabschiedet. Durch ihre Funktion als geschäftsführende Gesellschafterin der Friedhofsgärtnerei Kurpan Zimmer GmbH & Co. KG sei sie seit Jahrzehnten eng mit der Genossenschaft verbunden und habe durch ihr unternehmerisches Denken und Handeln im Gremium die Entwicklung entscheidend mitgeprägt, so die Genossenschaft. Birgit Dircks-Menten habe ihr Mandat mit großer Hingabe und dem Einsatz ihrer ganzen Persönlichkeit ausgeübt, dankte ihr der Vorstandsvorsitzende Marc Zillken.
Als Auszeichnung für ihr Engagement überreichte Christoph Gottwald, Rheinisch-Westfälischer Genossenschaftsverband, Birgit Dircks-Menten zum Abschied die Ehrennadel in Silber des RWGV. Birgit Dircks-Menten gehört seit dem Jahr 2000 der Vollversammlung der IHK Köln an, seit 2010 als deren Vizepräsidentin.

Franz Sauer,
persönlich haftender Gesellschafter der Firma Franz Sauer KG, wurde wegen seines vielfältigen Engagements für den Kölner Einzelhandel und die Region von der Vollversammlung der IHK Köln zum Ehrenmitglied ernannt. Der Kölner Unternehmer gehört dem „Parlament der Wirtschaft" seit 1984 an, in den Jahren 2005 bis 2009 engagierte er sich als Vizepräsident der IHK Köln. Seit 1983 setzt sich Franz Sauer zudem im Einzelhandelsausschuss der IHK Köln ehrenamtlich für die Interessen der Unternehmen in der Region ein, von 1996 bis 2009 als dessen Vorsitzender.

Dr. Ernst Grigat
feierte Ende Mai seinen 55. Geburtstag. Der Leiter des CHEMPARK Leverkusen der Currenta GmbH & Co. KG engagiert sich seit 2009 ehrenamtlich in der Vollversammlung der IHK Köln sowie im Wirtschaftsgremium Leverkusen für den Industrie- und Chemiestandort Rheinland.

Rolf Leisten
nahm Mitte Mai Glückwünsche zu seinem 75. Geburtstag entgegen. Während seiner aktiven Zeit im Kaufhof-Vorstand gehörte er von 1984 bis 1996 der Vollversammlung der IHK Köln an, von 1985 bis 1995 als ihr Vizepräsident. Darüber hinaus engagierte sich der Kölner als Mitglied und Vorsitzender des Einzelhandels­ausschusses.

Wilhelm Stollenwerk
feierte ebenfalls Mitte Mai seinen 55. Geburtstag. Der persönlich haftende Gesellschafter der J. & W. Stollenwerk oHG in Kerpen setzt sich seit 2005 in der Vollversammlung der IHK Köln und im Ausschuss für Industrie und Forschung ehrenamtlich für die Wirtschaft der Region ein.

Harald Pflitsch
feierte im Mai seinen 70. Geburtstag. Der langjährige Geschäftsführer und Gesellschafter der Pflitsch GmbH & Co. KG in Hückeswagen gehörte der Vollversammlung der IHK Köln von 2003 bis 2012 an und engagierte sich zudem von 2000 bis 2010 in der Beratenden Versammlung Oberberg. Auch über die IHK Köln hinaus war der Oberberger Unternehmer für den Standort und für die Menschen in der Region aktiv, unter anderem als einer der Initiatoren des Berufskollegs Hückeswagen - Privatschule Bergischer Unternehmen gGmbH in Hückeswagen.

Anton Bausinger
wurde für seinen großen ehrenamtlichen Einsatz für die NRW-Bauindustrie mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Der Geschäftsführender Gesellschafter der Friedrich Wassermann GmbH, Köln, habe durch seine Arbeit viel für das Ansehen und den Erfolg des Verbandes, seiner Unternehmen und der in ihnen tätigen Menschen getan, so Hauptgeschäftsführerin Prof. Beate Wiemann. Anton Bausinger ist seit 2003 Vorsitzender des Verbandsbezirks Köln und in dieser Funktion Mitglied im Beirat des Bauindustrieverbandes NRW; seit 2014 vertritt er diesen Verbandsbezirk im Wirtschaftspolitischen Ausschuss. Von 2006 bis 2010 war Bausinger ordentliches und als Schatzmeister auch geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Bauindustrieverband und von 2006 bis 2010 Mitglied im Vorstand des Berufsförderungswerkes der Bauindustrie.

Dr. Nicole Handschuher
wird spätestens zum 01. Oktober 2016 in den Vorstand der Sparkasse KölnBonn berufen. Die 42-Jährige wird von ihrer derzeitigen Funktion als stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg in die Sparkasse KölnBonn wechseln und dort die Bereiche Finanzen, Controlling und Risikomanagement verantworten.

Mike Meiré 
erhält den Kölner Klopfer 2016. Mit der Auszeichnung ehrt eine Jury aus Studierenden der Köln International School of Design (KISD) der TH Köln alljährlich ihren Designer des Jahres. „Mike Meiré ist ein Grenzgänger zwischen vielen Disziplinen, wie Grafikdesign, Brand- und Art Direction und Kunst. Interdisziplinarität ist das Leitmotiv seines Schaffens. Als Studierende mit Affinität zu Kommunikationsdesign liegt uns besonders seine grafische Bildsprache am Herzen“, so die KISD-Studierenden Julian Hoffmann und Alexander Tackenberg, die Meiré nominiert hatten. Der Kölner Designer Mike Meiré ist Ehrenmitglied des Deutschen Design Clubs (DDC) und wurde 2006 im Rahmen der Lead Awards als Visual Leader ausgezeichnet. Mike Meiré ist Geschäftsführer der Meiré GmbH & Co. KG in Köln. Foto: Meiré und Meiré

Senator h.c. Fritz Graf
vollendete Ende Mai sein 80. Lebensjahr. Der Geschäftsführende Gesellschafter der Hans Graf Bauunternehmung GmbH & Co. KG setzt sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Wirtschaft in der Region und in seiner Heimatstadt Wesseling ein. Bereits seit 2002 engagiert er sich als Vorsitzender des IHK-Wirtschaftsgremiums Wesseling, das er mitinitiierte. Zudem ist er seit ihrer Gründung im Jahr 2011 Vorsitzender der Beratenden Versammlung Rhein-Erft.

Rudolf Hochgürtel
vollendete Mitte Mai sein 95 Lebensjahr. Der Kölner Unternehmer setzte sich von 1972 bis 1991 in der Vollversammlung der IHK Köln ehrenamtlich für die Interessen der Unternehmen in der Region ein.

Severin Berster
nahm Ende Mai Glückwünsche zu seinem 80. Geburtstag entgegen. Während seiner Tätigkeit als Unternehmer in Köln gehörte der Jubilar von 1988 bis 1994 der Vollversammlung der IHK Köln.

Dr. Horst J. Köhler
vollendete Ende Mai sein 85. Lebensjahr. Während seiner aktiven Zeit als Rheinbraun-Vorstandsmitglied setzte er sich als Mitglied der Vollversammlung der IHK Köln von 1989 bis 1993 für die Belange der Wirtschaft ein, von 1990 an auch als ihr Vizepräsident.

Wilfried Räpple
nahm Ende Mai Glückwünsche zu seinem 70. Geburtstag entgegen. In den Jahren 2000 bis 2004 unterstützte er als Vorstandsmitglied der GEW RheinEnergie AG ehrenamtlich die Arbeit der Vollversammlung der IHK Köln.

Dirk Malmedé
vollendete Ende Mai sein 85. Lebensjahr. Als Geschäftsführer der FRIED Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH gehörte der Kölner Unternehmer von 1974 bis 2002 der Vollversammlung der IHK Köln an, seit 1980 als ihr Vizepräsident. Im Jahr 2003 ernannte die Vollversammlung der IHK Köln Dirk Malmedé zu ihrem Ehrenmitglied. Darüber hinaus engagierte er sich während seiner aktiven Zeit als Unternehmer auch als Vorsitzender des Beitrags- und Finanzausschusses und im Ausschuss für Groß- und Außenhandel ehrenamtlich für die Interessen der Unternehmen in der Region.

Gerd Toepfer
feierte Anfang Juni seinen 80 Geburtstag. Von 1984 bis 1990 gehörte das damalige Ford-Vorstandsmitglied der Vollversammlung der IHK Köln an.

Theodor J. Greif
wurde von der Mitgliederversammlung des Vereins „Rheinische Immobilienbörse e.V.“ (RIB) einstimmig als Vorstandsvorsitzender im Amt bestätigt. An der Seite des Geschäftsführenden Gesellschafters der Kölner Greif & Contzen Immobilien GmbH steht weiterhin als stellvertretender Vorsitzender Peter Braschoß (Karl-Heinz Wiegand Immobilien GmbH & Co. KG). Die beiden Unternehmer engagieren sich darüber hinaus seit vielen Jahren ehrenamtlich als Vorsitzende des Immobilienausschusses sowie des Sachverständigenausschusses der IHK Köln. Zum RIB-Schatzmeister wurde erneut Heinz P. Hinterecker (Heinz P. Hinterecker Immobilien RDM e.K.) gewählt. Die Rheinische Immobilienbörse e.V. ist ein Zusammenschluss von Immobilienmaklern und - dienstleistern in der Region Köln/Bonn/Wuppertal.

WEITERE THEMEN