Stichwortsuche

Aktuelles

Meldungen im Mai 2016

Laufen und Radeln fürs Lesen-Lernen beim 6. Kölner Leselauf am 9. Juni
Spaß haben und soziale Verantwortung übernehmen, das können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des 6. Kölner Leselaufs. Wer am 9. Juni radelt oder läuft - u.a. durch das RheinEnergieStadion -, unterstützt Leseclubs an Schulen in Köln-Bonn. Das Startgeld geht in Gänze in den guten Zweck, die Kosten der Veranstaltung tragen Sponsoren, so Heino Schütten, Geschäftsführer der Kölner Stiftung Run & Ride for Reading. Das Konzept der Leseclubs stammt von der Stiftung Lesen, dem Kooperationspartner der Stiftung.
Bisher hat Run & Ride for Reading 50 Leseclubs finanziert und langfristig gefördert, weitere 100 sollen folgen. Unternehmen aus der Region können sich als Team anmelden (21 Euro pro Person) oder zwei Teampakete buchen.

Immobilienpreise kostenlos abrufen
Seit kurzem sind die Marktwerte von Immobilien und Grundstücken über www.borisplus.nrw.de kostenlos abrufbar. Dies ist Teil des Internetangebotes "BORISplus", auf das laut Innenministerium jeden Monat bereits mehr als eine Million Mal zugegriffen wird. Der Name steht für das Bodenrichtwert-Informationssystem von Nordrhein-Westfalen. Jetzt wurde es technisch und inhaltlich neu gestaltet.
Nutzen können den Service sowohl Privatleute als auch Unternehmen. „Das hilft Käufern und Verkäufern von Immobilien und Grundstücken gleichermaßen“, sagte Innenminister Ralf Jäger. BORISplus sei in der neuen Version nutzerfreundlicher geworden - unter anderem durch ein größeres Kartenbild und die Möglichkeit, Wertentwicklungen mehrerer Jahre miteinander zu vergleichen. Die Daten stammen von den Gutachterausschüssen für Grundstückswerte in Nordrhein-Westfalen und können heruntergeladen werden.

Leverkusener Automatisierungsspezialist in Brasilien erfolgreich
Ein Jubiläum der besonderen Art begeht die Leverkusener Orbit Logistics GmbH, Leverkusen: Der deutsche Experte für Bestandsmanagement bindet jetzt in Brasilien den 150sten Lagerort (Silo, Tank etc.) eines Kunden in ihre elektronische Lösung zur Bestandsüberwachung ein. Derzeit arbeiten die deutschen Automatisierungsspezialisten daran, mit mehreren internationalen Lieferanten eine vollelektronische Anbindung der Bestellabwicklung vor Ort in die Tat umzusetzen. Die brasilianische Tochter Orbit Logistics do Brasil Ltda. in Sao Paulo sei ein strategisch wichtiger Standort inmitten der boomenden Industrie Lateinamerikas, teilte das Unternehmen mit. Die aktuelle Krise wirke sich sogar positiv aus, denn in wirtschaftlich schwierigen Situationen ist die Optimierung der Logistikkette ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Jungunternehmer bietet Organisationshilfe für Vertriebe
Über viele Jahre hat Michael Reusch Erfahrungen im Versicherungsvertrieb gesammelt. Jetzt bietet der gebürtige Aachener mit seinem 2015 in Köln gegründeten Unternehmen IHR PORTAL smartlutions GmbH den Vermittlern von Finanz- und Versicherungsprodukten, aber auch Vertriebsfirmen anderer Art, praktische Hilfe im Alltag. Kern ist eine mobile Intranet-Lösung, bei der die Kunden das Hosting und die komplette technische Betreuung dem Dienstleister überlassen können.

Umwelt-Auszeichnung für Köln Bonn Airport
Der Köln Bonn Airport ist als „ÖKOPROFIT Betrieb Köln 2016“ ausgezeichnet worden. Der Flughafen nimmt seit Anfang 2015 am Projekt ÖKOPROFIT teil. Seitdem wurden verschiedene Maßnahmen umgesetzt, die eine effizientere Ressourcennutzung ermöglichen, den Energieverbrauch senken und die Mitarbeiter sensibilisieren. Unter anderem wurden im Terminal 1 Lüftungsanlagen optimiert, die Zeit- und Gehaltsnachweise digitalisiert und der Abfall der Flugzeuginnenreinigung nach Herkunft sortiert. Durch die Maßnahmen konnten knapp 1,2 Millionen Kilowattstunden Energie, 343 Tonnen CO2 und 27 Tonnen Abfall eingespart werden. Die Kosteneinsparung durch alle Maßnahmen beläuft sich auf 154.600 Euro.
Das Projekt ÖKOPROFIT ist eine Kooperation zwischen der Stadt Köln, der lokalen Wirtschaft und weiteren Partnern wie der IHK Köln, der RheinEnergie AG und der Effizienz-Agentur NRW. Jeweils ein Jahr lang werden Firmen u.a. durch externe Umweltberater dabei unterstützt, das Klima zu schützen und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken.

Florian Simunovic in der Plakatkampagne

Kölner Tob-Azubi wirbt für Ausbildung
Erst vor kurzem hat Florian Simunovic bei der GREIF & CONTZEN Immobilien GmbH in Köln seine Ausbildung zum Immobilienkaufmann mit "Sehr gut" abgeschlossen. Nun ist er eines der Gesichter der landesweiten Kampagne "In drei Jahren Weltklasse", mit der für die duale Berufsausbildung geworben wird. Auf Plakaten und einer Webseite erscheint der 22-jährige Kölner. In einem Interview erklärt er auch, warum er sein Studium abbrach und wie viel besser die Ausbildung zu ihm passt. Das Unternehmen hat mit 14 Prozent eine weit überdurchschnittliche Auszubildendenquote. „Mit unserer umfassenden Ausbildung sichern wir den eigenen Fachkräftenachwuchs und nehmen zugleich unsere gesellschaftliche Verantwortung am Standort Köln wahr“, betont Geschäftsführer Theodor J. Greif, der sich auch viele Jahre als Vizepräsident der IHK Köln für die Duale Ausbildung stark gemacht hat.

Nachhaltigkeitspreis für junge Unternehmen
Startups und junge Organisationen, die mit innovativen Geschäftsmodellen für soziale und ökologische Verbesserungen sorgen und damit die „nächste“, die nachhaltigere Wirtschaft mitgestalten wollen - sie sind die Zielgruppe für den Next Economy Award, den die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis am 24. November 2016 in Düsseldorf vergeben wird. Unternehmen und Organisationen, die in den letzten fünf Jahren in Deutschland gegründet wurden, können sich bis zum 30. Juni online bewerben. Zu gewinnen gibt es Kommunikations- und Sachleistungen im Gesamtwert von 25.000 Euro.

Kölner Unternehmen ist besonders frauenfreundlich
Ein optimales Arbeits- und Entwicklungsumfeld für seine Mitarbeiterinnen bietet die CN Creativ Network GmbH. Das Kölner Unternehmen, das bereits als einer der besten Arbeitgeber im Mittelstand mit dem Arbeitgebersiegel TOP JOB ausgezeichnet wurde, erhielt dafür nun zusätzlich das Sondersiegel TOP JOB-„Fokus Frau“. Vergeben wird diese Auszeichnung vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, dessen Mentor Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement ist. Gewürdigt wird mit dem Siegel nicht nur nur die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sondern auch die Förderung individueller Potenziale, die Anregung zu eigenen Ideen und der faire und mit den Männern gleichberechtigte Umgang. CN ist ein Personaldienstleister im Bereich Medizin und Pflege.

Mehr Fahrgäste und höhere Einnahmen beim VRS
Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und seine Verkehrsunternehmen haben im Jahr 2015 Steigerungen sowohl bei den Fahrgastzahlen als auch bei den Einnahmen verzeichnet. Insgesamt wurden 536,8 Millionen Fahrten mit Bus und Bahn unternommen, im Vergleich zum Vorjahr sind dies 4,8 Millionen Fahrten bzw. 0,91 Prozent mehr. Die 27 Verkehrsunternehmen im VRS erwirtschafteten 2015 insgesamt 639 Millionen Euro. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von 29,1 Millionen Euro (+ 4,77 Prozent). Zugleich räumte der Verbund ein, dass bei der Pünktlichkeit noch Nachholbedarf besteht.

Preis für kulturell engagierte Unternehmen
Unternehmen oder unternehmensnahe Stiftungen aller Größen, die sich neben dem eigentlichen Kerngeschäft kulturell engagieren, können sich bis 15. Juni mit einem Projekt der vergangenen 24 Monate für den Deutschen Kulturförderpreis 2016 zu bewerben. Kriterien sind unter anderem die kulturelle und gesellschaftliche Relevanz der Förderinitiative, deren Kreativität und Risikobereitschaft, aber auch die Nachhaltigkeit und Wirkung des Projekts. Der Preis wird vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen vergeben. Die Ausschreibungsunterlagen sowie die genauen Bewerbungsmodalitäten finden sich unter www.kulturkreis.

WEITERE THEMEN