Stichwortsuche

Leben

Farbrausch

Ausstellung von Helga Mols in der IHK Köln

Farbige Cluster-Formationen verweisen auf unendlich kleine Zellen oder die unüberschaubare Größe des Universums: Mit Gemälden aus ihren Serien „Random“ und „Strange Loops“ zeigt die Overather Künstlerin Helga Mols vom 18. November bis zum 6. Januar 2017 mit ihrer Ausstellung im Treppenhaus der IHK Köln abstrakte Arbeiten, die gewohnte Sichtweisen infrage stellen und auf ein visuelles Experiment abzielen. Die aus der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Chaostheorie stammenden Begriffe beschreiben Systeme, mit denen sie arbeitet. Ihre Bilder entstehen unter anderem „durch gesteuerten Zufall“, erklärt die Künstlerin: Ölfarben, die sich in unzähligen Schichten und Lasuren auf der Leinwand mischen, überlagern und gegenseitig beeinflussen. So entstehen abstrakte Bilder, die einen visuellen Sog auf den Betrachter ausüben und gedankliche Welten jenseits der Leinwand eröffnen.
(Bild oben: „Strange Loops", Foto: Michael Wittassek)

WEITERE THEMEN