Stichwortsuche

Leben

Von Adenauer bis Tintoretto

Text: Lothar Schmitz

„Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“, befand einst Karl Valentin. Vermutlich meinte der Münchner Komiker und Volkssänger das Erschaffen eines Kunstwerks. Doch für die vielen Menschen, die Kunst und Kultur lieben, ohne selbst Künstler zu sein, kann es bereits mit Mühe und Aufwand verbunden sein, stets alle Ausstellungen im Blick zu behalten, die sie unbedingt gesehen haben wollen. Das muss nicht sein. Zu Beginn des Museums- und Ausstellungsjahres 2017 nimmt „IHKplus.de“ die Kunst- und Kulturfreunde unter seinen Leserinnen und Lesern erstmals an die Hand und führt sie in sechs ausgewählte Ausstellungen des Jahres 2017. Auf geht’s!

Pilger und ihre Ziele
Sind Pilger unter Ihnen? Immerhin besuchen jedes Jahr viele Millionen Menschen Pilgerstätten auf der ganzen Welt. Anlass genug für das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt in Köln, die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung „Pilgern – Sehnsucht nach Glück?“ mitzunehmen auf eine Reise zu 14 Pilgerstätten. Neben Jerusalem, Mekka oder Santiago de Compostela werden auch weniger bekannte Stätten vorgestellt – wie die goldene Shwedagon-Pagode in Myanmar oder die Basilika der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko-Stadt. Die Ausstellung – zu sehen bis 9. April – gewährt nicht nur Einblicke in die spirituelle Dimension, sondern auch die wirtschaftlichen, politischen, ökologischen und nicht zuletzt touristischen Aspekte des Pilgerns.

Gerhard Richter und das Spannungsverhältnis von Figuration und Abstraktion
Am 9. Februar wird Gerhard Richter 85. Exakt an diesem Tag beginnt im Museum Ludwig die Schau „Gerhard Richter. Neue Bilder“. Das weit ausfächernde Werk des seit 1983 in Köln lebenden, weltberühmten Künstlers fasziniert durch das „Spannungsverhältnis von Figuration und Abstraktion, von Bedeutung und Banalität“, heißt es in der Ausstellungsankündigung. Die Schau zeigt ganz neue, 2016 entstandene Gemälde, die sich durch eine intensive, verdichtete Vielfarbigkeit auszeichnen. Parallel werden wegweisende Werke von Gerhard Richter aus der Sammlung des Museum Ludwig präsentiert.

Gerhard Richter, Abstraktes Bild, Öl auf Leinwand © Gerhard Richter 2016

Luther und das Pfarrhaus
Nächste Etappe der regionalen Kunst- und Kulturreise: Nümbrecht. Dem dortigen Museum Schloss Homburg ist es anlässlich des Lutherjahres 2017 gelungen, die vom Deutschen Historischen Museum Berlin konzipierte Wanderausstellung „Leben nach Luther – Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses“ ins Oberbergische zu holen. In mehreren Kapiteln umreißt die fünfwöchige Ausstellung ihr Thema: vom Ursprung der Pfarrfamilie und des Pfarrhauses im Kontext der Reformation über Amtstrachten und Amtspflichten bis zum gesellschaftlichen Status der Pfarrfamilie. Zu sehen vom 21. Mai bis 25. Juni.

Köln und die erste Adenauerzeit
Zurück in die Domstadt. Dort lädt das Kölnische Stadtmuseum ab 10. Juni zu der Sonderausstellung „Konrad der Große“ ein. Bei Redaktionsschluss war nur dieser vorläufige Arbeitstitel bekannt, doch wer wollte bestreiten, dass Konrad Adenauer Großes für seine Heimatstadt geleistet hat? Die Ausstellung anlässlich des 100. Jahrestages der Einsetzung Konrad Adenauers als Kölner Oberbürgermeister (18. September) widmet sich einer „Adenauerzeit“, an die die meisten, die diesen Begriff hören, gar nicht denken: nämlich der extrem positiv besetzten Ära der Zwanzigerjahre, als Konrad Adenauer Oberbürgermeister war und Köln in Sachen Architektur, Wirtschaft und Kultur nachhaltig prägte.

Joan Miró und die Monster
Im Spätsommer wird es surreal. Die Ausstellung „Joan Miró – Welt der Monster“ im Max Ernst Museum Brühl des LVR widmet sich ab 3. September einem weniger bekannten Ausschnitt aus dem Schaffen des weltberühmten katalanischen Malers, Grafikers und Bildhauers: seinem plastischen Werk der 1960er und 70er Jahre und damit dem Versuch, seine malerische Bildwelt auch im dreidimensionalen Raum umzusetzen. Mirós erste Plastiken sind von Gemälden inspiriert oder entstanden als Gegenpol zu diesen. Die Ausstellung entsteht exklusiv in enger Zusammenarbeit mit der Fondation Maeght bei Saint-Paul-de-Vence in Südfrankreich.

Tintoretto und das „hinreißende Frühwerk“
Von Brühl ist es nur eine kurze Zugfahrt zurück nach Köln, ins dortige Wallraf-Richartz-Museum. Im Oktober startet es den internationalen Reigen von hochkarätigen Ausstellungen zum 500. Geburtstag des Malergenies Jacopo Tintoretto. In seiner großen Sonderschau „Tintoretto – A star was born“ widmet sich die Kölner Gemäldegalerie erstmals dem „hinreißenden Frühwerk des italienischen Meisters, der zu den produktivsten und einflussreichsten Künstlern aller Zeiten gehört“, wie es in der Ausstellungsankündigung heißt. Dafür holt das Museum zahlreiche kostbare Leihgaben aus den großen Museen – unter anderen in Amsterdam, Budapest, London, Madrid, Mailand, Rom, Venedig, Washington und Wien – an den Rhein. Religiöse, allegorische, erotische Gemälde sowie Porträts des jungen Tintoretto kommen in der Kölner Ausstellung nicht nur erstmals zusammen, sondern begegnen auch verwandten Werken seiner künstlerischen Vorbilder und Konkurrenten wie zum Beispiel Andrea Schiavone und Paris Bordone.

Und noch mehr Kunst und Kultur...
Wer von so viel Kunst und Kultur noch nicht erschöpft ist, kann natürlich zusätzlich einige der unzähligen Ausstellungen besuchen, für die hier leider der Platz fehlt, sich an den ständigen Sammlungen der Museen erfreuen – oder ungeduldig die Tage zählen, bis der nächste „Blockbuster“ ins Haus steht: „Rembrandts Meisterklasse“ ab 2. März 2018 im Wallraf-Richartz-Museum.

Pilger am Kanyakumari-Tempel, Kap Komorin, Indien – das Key Visual zur Sonderausstellung „Pilgern – Sehnsucht nach Glück?“
Cornelia Mallebrein, 2006

Ausstellungshöhepunkte 2017 – Termine und Adressen

Bis 9. April 2017
„Pilgern – Sehnsucht nach Glück?“
Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt
Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln
Infos und Öffnungszeiten auf der Museumsseite.

9. Februar bis 1. Mai 2017
„Gerhard Richter. Neue Bilder“
Museum Ludwig
Am Dom/Hauptbahnhof
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln
Infos und Öffnungszeiten auf der Museumsseite.

21. Mai bis 25. Juni 2017
„Leben nach Luther –
Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses“
Museum Schloss Homburg
Schloss Homburg 1
51588 Nümbrecht
Infos und Öffnungszeiten auf der Museumsseite.

10. Juni bis 19. November 2017
„Konrad der Große“ – Sonderausstellung anlässlich des 100. Jahrestages der Einsetzung Konrad Adenauers als Kölner Oberbürgermeister
Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstraße 1-3
50667 Köln
Infos und Öffnungszeiten auf der Museumsseite.

3. September 2017 bis 14. Januar 2018
„Joan Miró – Welt der Monster“
Max Ernst Museum Brühl des LVR
Max-Ernst-Allee 1
50321 Brühl
Infos und Öffnungszeiten auf der Museumsseite.

6. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018
„Tintoretto – A star was born“
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Obenmarspforten/Am Kölner Rathaus
50667 Köln
Infos und Öffnungszeiten auf der Museumsseite.

WEITERE THEMEN